Du kannst dich nicht für eines der Angebote entscheiden und möchtest am liebsten alles machen: den Hof sehen und alle Tiere kennenlernen, eine Alpaka-Wanderung und bei der Schnupperstunde mit den Alpakas kuscheln und ihre Sanftheit spüren.

Dann ist dieses All in One-Paket genau das Richtige für dich!

Ablauf

Beim intensiven Alpaka-Farmtag bekommt ihr das XXL-Programm rund um die knuffigen Fellnasen. Wir starten mit einem Farmrundgang, dabei seht ihr alle Ställe, lernt alle tierischen Bewohner des Hofes kennen und erfahrt alles Wissenswerte über die Andenkamele. Im Anschluss halftern wir ein paar Alpakas und Lamas aus der Jungsgruppe und laufen im Alpakatempo ca. eine Stunde durch die grüne Landschaft. Zurück auf dem Hof erwartet euch eine liebevoll gedeckte Kuchentafel direkt an der Alpakaweide. Frisch gestärkt geht's zum Abschluss noch in die Alpaka-Mädelsgruppe zur Schnupperstunde, bei der ihr noch einmal den ganz besonderen Tierkontakt erlebt. Hier habt ihr genügend Zeit, um mit den Alpakas zu kuscheln und wunderschöne Erinnerungsfotos zu machen.

So viel Alpaka an einem Tag

Der Farmtag ist eine Kombination von all unseren Alpaka-Aktivitäten:

  1. Hofführung ca. 1h
  2. Alpaka-Wanderung ca. 1h
  3. Kaffeekränzchen an der Alpakaweide ca. 1h
  4. Schnupperstunde ca. 1h
  • Preise

    • Mindestpauschale 280,-€
    • ab Mindestpauschale gilt: pro Person 89,-€
    • pro Kind bis 12 Jahre: 45,-€
  • Hinweise

    • beim Alpaka-Spaziergang laufen wir hauptsächlich über Wiesen und entlang am Feldrand
    • das Mitbringen von Hunden ist nicht gestattet
    • buchbar von April bis Oktober

Hinweise zur Wanderung

  • denkt bitte an geschlossene Schuhe und evtl.  Wechselschuhe, denn bei den Wanderungen morgens kann das Gras noch nass sein
  • es genügt, wenn ihr zur vereinbarten Zeit auf dem Hof seid
  • die Wegstrecke ist für einen Kinderwagen ungeeignet
  • Kinder unter 12 Jahren führen gemeinsam mit einem Erwachsenen ein Tier
  • bitte besprecht vor dem Termin mit den jüngeren Kindern, dass ein Alpaka gemeinsam mit einem  Erwachsenen geführt werden kann - nicht dass das  Kind enttäuscht ist, wenn es das Tier nicht alleine führen darf
  • aus Sicherheitsgründen kann eine Person, die ein Kind auf dem Arm oder ein Baby in der Trage trägt, kein Tier führen

Buche jetzt deinen Farmtag